Archiv der Kategorie 'Henry Ford vs. Karl Marx'

Henry Ford vs. Karl Marx

Immer wieder geistert in letzter Zeit ein Zitat durch die Medien, welches fast schon ehrfürchtig als solch offensichtliche Wahrheit hingestellt wird, dass man sich an den Kopf fassen möchte und sagen möchte: man oh man, das ist ja wirklich sowas von wahr. Es ist ein Zitat, das – was immer wieder betont wird – nicht etwa von Karl Marx stammt oder von Sahra Wagenknecht, sondern von – und jetzt haltet euch fest: von Henry Ford. Ja, genau, der Ford, der mit den Autos, vor – wie vielen Jahren? – sagt ihr es mir, ich weiß es nicht mehr. Hundert, tausend? Jedenfalls der hat das gesagt. Und wisst ihr was der gesagt hat, dieser Ford, dieser Sauhund? Er hat gesagt: „Wenn die Menschen das Geldsystem verstehen würden, dann hätten wir die Revolution vor morgen früh.“ Wahnsinn was? Und Marx schreibt hier dicke Wälzer, dicker als die Bibel, dabei ist alles so einfach. Einfach genial. Und jetzt verstehen wir das nämlich langsam, und das schreibt ja jetzt auch der Spiegel. Es gibt nämlich gar keine Märkte. Die Märkte, das sind nämlich auch nur Menschen. Und jetzt haben die vom Spiegel – das sind ja richtig knallhart gute Journalisten – jetzt haben die sich das einfach mal genauer angeguckt und recherchiert. Und die haben festgestellt, es gibt fünf Märkte. Also jetzt Finanzmärkte, keine Arbeitsmärkte oder Immobilienmärkte oder Flohmärkte. Fünf Märkte gibt es und da haben die sich von jedem Markt, von jedem Markt haben die sich da einen gegriffen und den mal so richtig knallhart aber fair, so richtig journalistisch, kritisch Fragen gestellt haben die dem. Und das waren alles Leute, die eben auch nur ihren Job machen, wie ‚n Bäcker, wie ‚n Mechaniker, wie Du und ich. Könnt ihr euch das vorstellen? Ganz normale Leute sind das, die machen auch nur ihren Job. Außer einer. Obwohl, der macht auch nur seinen Job. Das war der mit diesen Hedgefonds. Kennt ihr, ne? Hedgefonds? Und der, das ist ‚n richtiges Arschloch. Der hat das nämlich alles schon kommen sehen, mit der Krise. Und wisst ihr, was der gemacht hat? Ausfallversicherungen irgendwie oder sowas hat der abgeschlossen. Das heißt, wenn jetzt Einer pleite geht, auch Länder, dann macht der da Kohle mit. Es geht ja darum, das Geld zu vermehren – also eigentlich richtig. Sowas kann nicht sein. Sowas kann einfach nicht sein. Wenn die nicht wären, diese Arschlöcher, dann wär‘ alles gut. Dann wär‘ auch nichts passiert. Und unser kleiner Donald Duck reißt wütend die Seiten aus dem Magazin, zerreißt sie mit den Zähnen, schmeißt sie zu Boden und trampelt nochmal rauf, zieht eine Stange Dynamit aus der Tasche, die er für solche Fälle immer dabei hat und sprengt den nächsten Mercedes in die Luft. Was hat dieser Henry Ford nochmal gesagt? Weil alle versuchen das Geldsystem zu verstehen, haben wir keine Revolution – und schon gar nicht morgen früh?